Queerfilm Kassel 2020: Deckname Jenny + anschließendes Gespräch mit der Regisseur*in

Das Projekt Queerfilm Kassel ist zurück aus der Covid-19-bedingten Zwangspause. Um die Rückkehr gebührend zu feiern, hat sich das Team etwas Besonderes ausgedacht. Am 16. September wird die Vorstellung von „Deckname Jenny“ von einem anschließendem Filmgespräch begleitet. Zu Gast ist die Regisseur*in Samira Fansa. Glücklicherweise darf der Queerfilm ausnahmsweise im Großen Bali stattfinden, sodass 80 Personen teilnehmen können. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn ihr die Filmladen l Bali l Gloria  – Kinos und auch das Projekt mit einer Spenden unterstützen könntet. Queerfilm ist angetreten, um die Sichtbarkeit von LSBT*IQA+ zu erhöhen und um einen Raum zu schaffen, in der queerfeministische Themen verhandelt werden. Die Pandemie hat QF viele Wochen dabei ausgebremst, nun will das Team engagiert weiter arbeiten.

In dem Film Deckname Jenny geht es um queeren Aktivismus, Antifaschismus, Gewalt, Protest, Anarchie, Politik, Liebe, Begehren  – wir sind sehr gespannt:

Nähere Infos zur Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1272958199743752/