Schwule, bisexuelle und andere Männer, die Sex mit Männern haben (MSM*)

Weiterhin ist die Zielgruppe der schwulen, bisexuellen und anderer Männer, die Sex mit Männern haben (MSM) mit über 50% an den HIV-Neuinfektionen beteiligt, sodass die HIV-Präventionsarbeit in der schwulen und bisexuellen Szene ein wichtiges Arbeitsfeld der AIDS-Hilfe Kassel bleibt. Die strukturelle Prävention bildet in diesem Bereich einen Schwerpunkt, sodass sich die Angebote der AIDS-Hilfe Kassel nicht nur an individuellen Lebenslagen ausrichten, sondern auch einen Blick auf die gesellschaftlichen Bedingungen schwuler, bisexueller und anderer Männer, die Sex mit Männern haben richten. Faktoren, wie Diskriminierung- und Gewalterfahrungen oder verinnerlichte Scham und Ablehnung der eigenen Sexualität, haben negative Auswirkungen auf die psychische und physische Gesundheit. Die Stärkung der MSM*-Community sowie der Abbau von Diskriminierung und Stigmatisierung gegenüber MSM* ist wichtiger Bestandteil zur Förderung der sexuellen Gesundheit.

Die Angebote der AIDS-Hilfe Kassel, welche sich an schwule, bisexuelle und andere Männer, die Sex mit Männern haben richten, sind vielseitig: Von individuellen Beratungen und Begleitungen, ist uns insbesondere auch die Vernetzung und Austausch mit anderen zu dem Thema arbeitenden Einrichtungen, sowie öffentlichkeitswirksame Aktionen und Informationsveranstaltungen, ein wichtiges Anliegen.

Runder Tisch gegen Homo- und Transphobie in Kassel

Im Rahmen des Runden Tisch gegen Homo- und Transphobie in Kassel arbeiten wir seit 2011, zusammen mit anderen Institutionen Kassels, wie dem CSD Kassel e.V., des Frauen- und Gleichstellungsbüros der Stadt Kassel, dem autonomen schwul trans* queer Referat der Universität Kassel, den Ansprechpartner*innen für gleichgeschlechtliche Lebensweisen der Polizei Nordhessen und weiteren, zu verschiedenen Anliegen in Bezug auf den Themenbereich MSM*.

 

.menpoint – come in & come out – Kassels Schwulengruppe

menpoint_logo_druck_cmykProgramm .menpoint für das 1. Halbjahr 2018, jeweils 19.00 Uhr

  • Mittwoch, 03. Januar: Shiatsu
  • Mittwoch, 17. Januar: Reiki
  • Montag, 29. Januar: Orgasmus
  • Mittwoch, 14. Februar: kochen/backen
  • Mittwoch, 28. Februar: Drogen
  • Mittwoch, 14. März: Lieblingsmusik
  • Mittwoch, 28. März: Moral, Toleranz,Treue, Sex, Liebe?
  • Mittwoch, 11. April: Patner verloren – kann man sich darauf vorbereiten?
  • Mittwoch, 25. April: DVD-Abend
  • Mittwoch, 09. Mai: Klappe, Cruising, Sexkino, Cybersex – schwule Szene / gestern und heute!?
  • Mittwoch, 23. Mai: Kunst
  • Mittwoch, 06. Juni: Planung des neuen Programm 2018/2
  • Mittwoch, 20. Juni: Grillen (in Hess. Lichtenau – mit ÖPNV gut erreichbar!)

Rückfragen zum Programm oder zur Gruppe?
Bitte schreib eine mail an: menpoint-kassel@gmx.de
Wir antworten innerhalb 7 Tagen, wenn irgendwie möglich!

Schwule Väter Kassel – Selbsthilfegruppe für schwule und bisexuelle Väter

Wir sind eine selbständige Gruppe innerhalb des bundesweiten Netzwerkes „Schwule Väter Deutschland“. Viele entdecken sich und ihre Gefühle erst spät, haben diese jahrelang unterdrückt oder nur heimlich gelebt – aus Angst vor der Gesellschaft, dem Arbeitgeber, der Familie…

Schwul zu sein, das ist heutzutage nicht mehr ganz so problematisch; ist von vielen Teilen der Gesellschaft schon akzeptiert. Aber dabei vielleicht auch noch Kinder zu haben, das ist doch schon wieder etwas Besonderes. Man fühlt sich alleine, weiß nicht, mit wem man darüber reden kann. Aber das muss nicht so sein. Es gibt viele, denen es ebenso geht. Die Männer in unserer Vätergruppe haben alle eine ähnliche Geschichte und leben doch in vielen verschiedenen Zusammenhängen, ungeoutet in einer klassischen Ehe, geschieden oder getrennt lebend als Wochenend – Papa, in eine Regenbogenfamilie, in einer offenen Beziehung oder…

Unsere Gruppe ist offen für alle Väter, die sich angesprochen fühlen. Selbstverständlich bleiben alle behandelten Themen vertraulich in der Gruppe. Es wird niemand geoutet oder hierzu genötigt. Unsere Ziele sind die gegenseitige Unterstützen, die Pflege von Freundschaften, gemeinsame Freizeitaktivitäten und auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen.

Bei allen Fragen können wir auf die professionelle Unterstützung der AIDS-Hilfe Kassel zurückgreifen. Ihr seid herzlich eingeladen – also traut Euch und kommt zu uns. Allein geht man ein!
An jedem 1. Mittwoch im Monat treffen wir uns um 19 Uhr in den Räumen der AIDS-Hilfe, Motzstraße 1 in 34117 Kassel.

Bei Fragen stehen wir Dir gerne zur Verfügung:
Email-Adresse: info@schwulevaeter-kassel.de
Telefon: 0170 4901437, Ansprechpartner: Jürgen

 

Hessen-ist-GEIL!

Kassel-ist-GEIL!, ein Präventionsprojekt der hessischen AIDS-Hilfen ist auch in Kassel aktiv.

Als Initiative der hessischen AIDS-Hilfen will die MSM*-Präventions-Kampagne über körperBild könnte enthalten: Textliche und seelische Gesundheit informieren und richtet sich an alle Männer, die Sex mit Männern haben (oder haben wollen).

Wir bieten jeder hessischen Region eine geile Plattform für schwule Vielfalt auf dem Land bis in die Metropole, für Beratung, für unsere Community, Austausch und geilen Aktionen in ganz Hessen.

Wir vom Hessen-ist-GEIL!-Team wollen mit Euch aktiv in die Szene jeder Region gehen und Hessen so Stück für Stück noch geiler machen 😉 Dieses Ziel gehen wir aktiv mit unseren Mitarbeitern vor Ort an.

Alle Infos zur Kampagne findet Ihr hier: http://hessen-ist-geil.de