Schule und Jugend

HIV-Präventionsveranstaltungen

Wir führen jährlich 30-50 Präventionsveranstaltungen für junge Menschen durch. Insbesondere arbeiten wir hierbei mit Schulklassen aus dem 8./9. Jahr zusammen, wenden uns aber auch an andere Jugendgruppen, wie z.B. Jugendzentren, Konfirmanden oder FSJ-Gruppen.

 prävention
Die Arbeit wird von einer Gruppe ehrenamtlicher Kräfte unter Anleitung einer hauptamtlichen Mitarbeiterin umgesetzt. Die Veranstaltungen greifen das Thema HIV und Aids in spielerischer Form auf. Im Mittelpunkt steht der Dialog mit den Jugendlichen über ihre Einstellungen und Erfahrungen. Ein wichtiges Anliegen ist es dabei auch, ein Bewusstsein für die Situation von Menschen zu schaffen, die mit HIV und Aids leben.
Die genauen Inhalte und Schwerpunkte einer Veranstaltung können im Vorfeld individuell mit uns abgesprochen werden. Wir halten allerdings eine Veranstaltungsdauer von mindestens zwei Unterrichtsstunden für notwendig.Wir können die Präventionsveranstaltungen sowohl in unseren eigenen Räumen als auch bei dem jeweiligen Kooperationspartner durchführen.Nähere Informationen erhalten Sie bei unserer Geschäftsstelle oder bei Barbara Passolt, Tel. 05 61-97 97 59 15.
Hier finden Sie ein Informationsblatt für LehrerInnen zum Download.
SCHLAU Kassel – Ein Bildungs-und Antidiskriminierungsprojekt zur geschlechtlichen Identität und sexuellen Orientierung.
SCHLAU Kassel bietet in Workshops für Schulklassen, Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, mit jungen lesbischen, schwulen, bi, trans* und queeren Menschen ins Gespräch zu kommen und führt niedrigschwellig in das Themengebiet sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität ein.
Weitere Informationen: hier