Queere Community

Antidiskriminierungsarbeit zu den Grundsätzen der Aids-Hilfen. Mit dem Beginn der Schwulenbewegung und der emanzipatorischen Arbeit der Frauenbewegung sind die Themen der Gleichstellung von vielfältigen Lebensentwürfen in die gesellschaftliche Diskussion gebracht worden. Ein Prozess, der auf dem Weg bis heute richtungsweisende Veränderungen hervorgebracht hat und gesetzliche Errungenschaften nach sich gezogen hat. Ob diese Ergebnisse nur positiv zu betrachten sind, bleibt eine Frage der Umsetzung in der Gesellschaft. Und genau an diesem Punkt gibt es immer noch jede Menge zu tun.

Viele homo-, bisexuelle Personen, sowie Trans*- und Inter*-Menschen, sind weiterhin von Diskriminierungen und Stigmatisierungen betroffen. Wir werden nicht müde weiterhin die Strukturen der Queeren Community zu stärken. Auf Grund der Historie der AIDS-Hilfen liegt hierbei zwar der Fokus auf schwulen und anderen Männern*, die Sex mit Männern* haben (MSM), jedoch versuchen wir uns mit unserer Arbeit auch an alle anderen queeren Menschen zu richten.

Wer sich selbstbewusst in seinem Lebensraum entfalten kann, hat die Möglichkeit, durch umfassende Information, auch bewusste Entscheidungen für seine Lebensaktivitäten zu treffen. Das schließt auch die Entscheidungen zu einem HIV-Risiko ein, bzw. die Risiken zu STI und HEP-Übertragungen.

Die AIDS-Hilfe Kassel e.V. wird sich weiterhin aktiv am CSD in Kassel beteiligen. Zukünftig wird sie zudem noch präsenter in der MSM-Community werden; mit Präventionsveranstaltungen, Aktionen in der Szene und vor Ort, an den Plätzen, wo Männer* sich treffen.

 

HIV-Schnelltest

Wir bieten jeden 1. Dienstag im Monat von 18:30 bis 19:00 Uhr in unseren Räumen in der Motzstraße 1, 34117 Kassel den HIV-Schnelltest für Schwule und andere Männer, die Sex mit Männern haben, an.

 

.menpoint – come in & come out – Kassels Schwulengruppe

 menpoint_logo_druck_cmykMan(n) findet Kontakt über:
E-Mail: menpoint-kassel@gmx.de

Programm .menpoint für das 2. Halbjahr 2017, jeweils 19.00 Uhr

  • 03 Juli: Referent – die Bibel und ihre Auslegungen in Sachen Homosexualität
  • 17 Juli: 3 Bilder / 3 Lebensphasen
  • 31 Juli: Shiatsu
  • 14 August: Grillabend
  • 28 August: Autobiographisches aus den 50igern
  • 11 September: HIV + STI Info´s für den Alltag
  • 25 September: In den 60igern auf dem Lande
  • 09 Oktober: gemeinsam ausgehen – Dinner for menpoint
  • 23 Otober: Lebensbegleiter
  • 06 November
  • 20 November: Themensuche 2018
  • 04 Dezember: Weihnachtsbäckerei
  • 18 Dezember: Feuerzangenbowle

Schwule Väter Kassel –  Selbsthilfegruppe für schwule und bisexuelle Väter

Wir sind eine selbständige Gruppe innerhalb des bundesweiten Netzwerkes „Schwule Väter Deutschland“.

Viele entdecken sich und ihre Gefühle erst spät, haben diese jahrelang unterdrückt oder nur heimlich gelebt – aus Angst vor der Gesellschaft, dem Arbeitgeber, der Familie…

Schwul zu sein, das ist heutzutage nicht mehr ganz so problematisch; ist von vielen Teilen der Gesellschaft schon akzeptiert. Aber dabei vielleicht auch noch Kinder zu haben, das ist doch schon wieder etwas Besonderes. Man fühlt sich alleine, weiß nicht, mit wem man darüber reden kann. Aber das muss nicht so sein. Es gibt viele, denen es ebenso geht.

Die Männer in unserer Vätergruppe haben alle eine ähnliche Geschichte und leben doch in vielen verschiedenen Zusammenhängen, ungeoutet in einer klassischen Ehe, geschieden oder getrennt lebend als Wochenend – Papa, in eine Regenbogenfamilie, in einer offenen Beziehung oder…

Unsere Gruppe ist offen für alle Väter, die sich angesprochen fühlen. Selbstverständlich bleiben alle behandelten Themen vertraulich in der Gruppe. Es wird niemand geoutet oder  hierzu genötigt. Unsere Ziele sind die gegenseitige Unterstützen, die Pflege von Freundschaften, gemeinsame Freizeitaktivitäten und auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen.

Bei allen Fragen können wir auf die professionelle Unterstützung der AIDS-Hilfe Kassel zurückgreifen.

Ihr seid herzlich eingeladen – also traut Euch und kommt zu uns. Allein geht man ein!

An jedem 1. Mittwoch im Monat treffen wir uns um 19 Uhr in den Räumen der AIDS-Hilfe, Motzstraße 1 in 34117 Kassel.

Bei Fragen stehen wir Dir gerne zur Verfügung.

Email-Adresse: info@schwulevaeter-kassel.de

Telefon: 0170 4901437, Ansprechpartner: Jürgen