Hinweis: Umfrage „Chronische Erkrankungen am Arbeitsplatz“

Die Aids-Hilfe NRW bittet um Unterstützung bei der Verbreitung ihrer Online-Umfrage zu chronischen Erkrankungen und Beruf, insbesondere auch im Kontext von HIV und Beruf:

„Jeder Beruf kann auch mit einer HIV-Infektion ausgeübt werden und Ansteckungsrisiken bestehen im Berufsalltag nicht“. So steht es schon länger auf der Seite des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministeriums (MGEPA). Aber was bedeutet eine HIV-Infektion für die Belastbarkeit im Arbeitsleben? Gehen immer 100% oder doch nicht? Und wie kann man das mit Vorgesetzen oder Arbeitskolleg*innen besprechen? Welche Unterstützung steht einem zu und wo gibt es Verbesserungsbedarf?

In einem gemeinsamen Projekt mit der Rheuma-Liga NRW e.V. und der Deutsche Multiple-Sklerose Gesellschaft NRW möchte die Aids-Hilfe NRW mit einem Online Fragebogen erfahren, welche Probleme chronisch erkrankte Menschen am Arbeitsplatz haben und welche Unterstützung sie benötigen. Darauf aufbauend werden im Projekt mit der Erfahrung der drei Selbsthilfeorganisationen konkrete Maßnahmen entwickelt, um den Menschen in ihrem Arbeitsleben zu helfen.

Bitte unterstütze uns dabei und nimm dir die Zeit, den Fragebogen auszufüllen.

Hier geht es zur Online-Umfrage: https://umfrage.chronisch-krank-arbeiten.de/index.php/643727?lang=de „.