Die neue „Siegessäule“ ist da!

Die neue Ausgabe der queeren Berliner Zeitschrift „Siegessäule“ ist nun bei uns eingetroffen! Kommt wie immer gerne vorbei, nehmt Euch ein Exemplar mit, oder lest die Ausgabe bei uns vor Ort :)

„15 Jahre gibt es sie nun schon: Folsom Europe, das Fetischevent, das jedes Jahr Tausende Menschen aus der weltweiten Fetisch- und BDSM-Szene in unsere Stadt lockt. In der Septemberausgabe der SIEGESSÄULE zollt unser Autor Jeff Mannes dem Jubiläum Tribut und blickt zurück auf viele Jahre Fetischgeschichte(n). Mit dem Präventionsprojekt manCheck sprachen wir über ihre Arbeit am Wochenende der Folsom Europe und über den Safer Use von (Sex-)Drogen. Und wir haben für euch natürlich wieder alle Folsom-Highlights zusammengestellt!

Noch einiges mehr ist los im Herbst: erstmals kommt die Schnodderschnauze von „RuPaul´s Drag Race“, Bianca Del Rio, für eine Show nach Berlin. Im SIEGESSÄULE-Interview verriet die selbstbezeichnete „Insult Comedian“, was uns bei ihrem Auftritt erwartet, was sie von Berlin und von politischer Korrektheit hält und warum sie 2020 für die Präsidentschaftswahlen in den USA kandidieren will.

Im September geht außerdem ein lesbisch-feministisches Großprojekt an den Start: das Digitale Deutsche Frauenarchiv (DDF). Jede Menge Wissensbestände und historisches Material rund um die Frauen- und Lesbenbewegung werden damit bald digital verfügbar sein. Das wird gefeiert: mit einem Revival der legendären „Feministischen Sommeruni“ am 15.9. an der Berliner Humboldt-Uni.

Neues gibt es auch aus dem Bereich Gesundheit. Wir berichten über die Ergebnisse der Welt-Aids-Konferenz und stellen Details zum HIV- Selbsttest vor, der in Deutschland bald zugelassen sein soll. Apropos Gesundheit und Selbstbestimmung: Im August billigte das Bundeskabinett einen dritten Geschlechtseintrag neben „männlich“ und „weiblich“. Dieser soll laut Gesetzesenztwurf aber nur denen offen stehen, die ein ärztliches Attest vorweisen können. Wir setzen uns kritisch mit diesem Zugang der Politik auseinander, die immer noch angeblich „objektive“ medizinische Kriterien über uns entscheiden lassen will – sei es beim Zugang zu medizinischen Ressourcen oder bei der Wahl der eigenen Geschlechtsbezeichnung.

Und auch auf Theaterbühnen und im Kino geht es politisch zu. Wir stellen euch gleich zwei Stücke zu #MeToo im Gorki und im Studio Я vor. Zum Kinostart der Doku „Mr. Gay Syria“ befragten wir Mahmoud Hassino, SIEGESSÄULE Kolumnist und Gründer des „Mr Gay“- Wettbewerbs in Syrien.

Außrdem im Heft: Chefredakteur Jan Noll erklärt, warum es wichtig ist, bei Demos gegen Homo- und Trans*phobie intersektionell vorzugehen, neuer Sammelband aus der umstrittenen Debattenreihe des Querverlags, queer Reisen in Texas und vieles mehr.

Viel Spaß beim Lesen, Diskutieren und Feiern wünscht eure SIEGESSÄULE!“ (Siegessäule.de)